Eishockey WM 2015

Eishockey WM 2015 – IIHF Worlds 2015

 

Sind die Kufen geschliffen, die Bodychecks perfektioniert, sind ihre Schläger und Pucks bereit? Zwischen 1. und 17. Mai findet in Tschechien die Eishockey-Weltmeisterschaft 2015 statt. Die Eishallen in Prag und Ostrava sind bereit für Eishockey der Spitzenklasse. Die Cracks aus den besten Ligen der Welt kommen mit ihren Nationalteams zum Kräftemessen und zeigen bei der 79. Auflage der Eishockey-WM wieder ihr Können. Unter den 16 teilnehmenden Nationen wird in 64 Spielen der neue Weltmeister ermittelt. Wer holt sich den Titel Eishockey-Weltmeister 2015? Kann die Schweizer Eishockeynationalmannschaft überraschen und sich zumindest einen Platz im Viertelfinale sichern? Wir von Rivalo bieten ihnen wie gewohnt alles Wissenswerte und einen Überblick über unser umfangreiches Wettangebot mit den gewohnt attraktiven Quoten zum Thema Eishockey-WM 2015. Wetten Sie jetzt und setzen Sie schon vor dem ersten Bully auf ihren Favoriten!

Am 1. Mai 2015 ist es wieder soweit. Die ersten Gruppenspiele der Eishockey Weltmeisterschaft werden angepfiffen. In zwei Achtergruppen treffen die sechzehn bestplatzierten Mannschaften der Weltrangliste aufeinander. Die besten vier jeder Gruppe erreichen direkt das Viertelfinale. Die Topfavoriten auf den Titel sind wie bei fast jedem Großereignis natürlich der amtierende Weltmeister Russland, die USA, Olympiasieger 2014 Kanada und das Tre Kronor Team aus Schweden. Die Sbornaja kommt als Titelverteidiger nach Tschechien und ist auch in diesem Jahr wieder einer der Topfavoriten auf einen neuerlichen Titelgewinn. Trainer Oleg Snarok möchte nach 2014 sein Starensemble auch in diesem Jahr erfolgreich durch dieses Turnier führen. Wie weit geht es in diesem Jahr für den Olympiasieger 2014 Kanada? Auf eine fixe Größe der so erfolgreichen Olympiamannschaft können sich die Fans der kanadischen Mannschaft freuen, kommt doch mit Sidney Crosby, einer der Topstars dieser WM nach Tschechien (Dazu später mehr.). Die Eishockey-Weltmeisterschaften haben in jedem Jahr das Problem mit der Terminisierung. Fallen doch die Playoffs der NHL (National Hockey League USA/Canada) in den letzten Jahren immer auf den gleichen Termin wie die WM. Das heißt für die NHL-Cracks: Playoffs oder Weltmeisterschaften. Ein frühes Aus in den Playoffs trägt zwar zu einer möglichen WM-Teilnahme bei, die Chance auf den Gewinn des Stanley-Cups ist aber dahin. Viele Klubs aus der NHL lassen ihre Spieler auch nur ungern in der entscheidenden Phase der Meisterschaft ziehen um bei einer Weltmeisterschaft antreten zu können. Anders als bei olympischen Spielen verzichtet die NHL nämlich gänzlich auf eine Meisterschaftspause und hat sich damit nicht nur einmal mit einzelnen Nationalverbänden hitzige Streitereien geliefert.

Eishockey-Cracks aus der NHL und KHL…

Einige Spieler sind aber bereits nicht mehr in den Playoffs engagiert, somit darf man sich trotz aller Ungereimtheiten zwischen den Verbänden auf viele Topstars freuen. Für Russland wird Nail Yakupovvon von den Edmonton Oilers auflaufen, für Slowenien einer der Topstars der olympischen Spiele in Sotschi Anze Kopitar von den Los Angeles Kings, sowie Michael Raffl (AUT) von den Philadelphia Flyers. Das schwedische Team hat wohl den größten Anteil an NHL-Cracks am Start mit Jhonas Enroth (Dallas Stars), Oliver Ekman-Larsson (Arizona), Oscar Klefbom (Edmonton Oilers), Anton Lander (Edmonton Oilers), Elias Lindholm (Carolina Hurricanes) und Joakim Lindström (Toronto Mapleleafs).

Ein, wenn nicht DER Superstar der letzten Jahre, welcher zwar im letzten Jahr seinen Rücktritt aus dem Nationalteam verkündet hat, könnte in diesem Jahr doch nochmal seine Schuhe schnüren: Jaromir Jagr. Die Eishockeygröße aus Tschechien scheint im vorläufigen Kader des Gastgeberlandes auf. Jagr hat sich aber nocht nicht entschieden ob er tatsächlich in das Turnier als Aktiver eingreifen möchte, oder doch nur als Trainingspartner zur Verfügung stehen wird. Die Fans hoffen natürlich auf zumindest einen Einsatz und dazu natürlich viele Tore ihres Eishockeyidols. Wi Eingangs erwähnt kommt mit Sidney Crosby ein weiterer Topstar  mit dem kanadischen Team nach Tschechien. Der Stanleycup Sieger und Olympiasieger will sein persönliches Ziel, die Aufnahme in den “Triple-Gold” Club in diesem Jahr erreichen. Nur wenigen Ausnahmekönnern ist es vergönnt sowohl den Stanley Cup, die Olympischen SPiele und die Weltmeisterschaft zumindest einmal in seiner Karriere zu gewinnen. Gelingt Crosby dieses Kunststück schon bei dieser WM?

Wie weit geht es für die Schweizer Eishockey-Nati?

An das Jahr 2013 werden die Schweizer Eishockeyfans nur allzu gern zurückdenken. In diesem Jahr feierte die Schweizer Auswahl den größten Erfolg in der Geschichte von Eishockeyweltmeisterschaften. Erst im Finale musste man sich dem Tre Kronor Team aus Schweden mit 1:5 geschlagen geben und man kehrte als Vizeweltmeister aus Finnland zurück. Derzeit liegt das Team auf Rang sieben der Weltrangliste und zählt auch in diesem Jahr zum erweiterten Favoritenkreis. Trainer Glen Hanlon ließ seine Mannschaft schon vor der WM eifrig testen. Die beiden letzten Begegnungen vor dem Eröffnungsspiel am Samstag, 2. Mai 2015, gegen Österreich bestritt die Nati gegen Frankreich. Das erste Spiel wurde mit 3:2 gewonnen, im zweiten Test musste man sich dem französischen Team mit KHL-Star Stéphane Da Costa und NHL-Stürmer Antoine Roussel erst in der Verlängerung mit 5:6 geschlagen geben. Frankreich wird auch bei der Weltmeisterschaft einer der Gegner des Schweizer Teams sein und am Sonntag die Nati erneut fordern. Die Quoten auf Rivalo für das erste Match der Schweizer Nationalmannschaft gegen das von Teamchef Daniel Ratushny trainierte Österreichische Nationalteam weisen ihnen auch die Favoritenrolle zu mit der Quote 1,30. Die Quote für einen Sieg der Nachbarn aus Österreich beträgt 7,00. Trennen sich die beiden Teams mit einem Unentschieden erhalten Sie das Sechsfache ihres Einsatzes zurück. Setzen Sie auf Ihren Favoriten!

Die ersten Spiele in Gruppe A:

Der Gegner für das Eröffnungsspiel Kanadas ist die Auswahl Lettlands. Das kanadische Team geht laut den Buchmachern von Rivalo mit einer Quote von 1,15 als klarer Favorit in dieses erste WM-Match. Das Zehnfache erhalten Sie bei einem doch etwas überraschenden Auftaktsieg Lettlands. Trennen sich die Teams mit einem Unentschieden gibt es dafür die beachtliche Quote 9,00. Das zweite Spiel in Gruppe A bestreiten die Gastgeber aus Tschechien und der 9-malige Weltmeister Schweden. Dieses Spiel ist wohl schon die erste Bewährungsprobe für das Veranstalterland. Gelingt es schon zum Auftakt mit den heißblütigen heimischen Eishockeyfans im Rücken gegen das Tre Kronor Team zu bestehen? Auf www.rivalo.com sind die Quoten für dieses Spiel völlig ausgeglichen. So gibt es für den Sieg der tschechischen Auswahl die Quote 2,30 und für einen Sieg der Schweden die Quote 2,45. Bei einem Unentschieden erhalten Sie das Vierfache ihres Einsatzes zurück.

Wer holt sich die ersten Punkte in Gruppe B:

Auch das russische Team muss schon am Freitag, dem 1.Mai zum ersten Mal auf die Eisfläche und hat mit Norwegen einen der vielen gefährlichen Außenseiter auf den Titelgewinn zum Gegner. Ein Sieg der norwegischen Auswahl schlägt sich auf Rivalo mit der Quote 12,0 nieder. Gelingt den russischen Topstars der erhofft Sieg in ihrem Eröffnungsspiel gibt es dafür die Quote 1,12. Das Unentschieden kann sich mit der Topquote 10,0 auch wahrlich sehen lassen. Ein weit engeres Match erwarten sich die Buchmacher auf Rivalo in der Begegnung USA gegen Finnland. Der Weltranglisten-zweite und Weltmeister 2011 Finnland wird die NHL Stars des Team USA so richtig fordern. Sind doch noch einige Topstars der Amerikaner in den Playoffs der NHL beschäftigt und können somit den Auftakt der Weltmeisterschaft nur vor dem TV-Gerät verfolgen. Finnland geht als Favorit mit der Quote 1,95 in dieses Spiel. Gewinnen die Amerikaner ihr erstes Match gibt es dafür die Quote 3,00. Gibt es nach 60 Minuten keinen Sieger in diesem Spiel erhalten Sie dafür die Quote 4,30.

Wer wird Eishockey-Weltmeister 2015 in Tschechien?

  • Russland 2,80
  • Kanada 4,00
  • Schweden 5,00
  • Tschechien 6,00
  • Finnland 8,00
  • USA 17,0
  • Schweiz 40,0
  • Slowakei 60,0
  • Deutschland 200
  • Lettland 200
  • Norwegen 250
  • Weißrussland 250
  • Frankreich 300
  • Dänemark 350
  • Österreich 1000
  • Slowenien 1000

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und stöbern Sie in unserem umfangreichen Wettangebot mit Topquoten zu allen Spielen Der IIHF Eishockey Weltmeisterschaft 2015 in Prag und Ostrava. Egal ob Einzelwetten, Kombinationswetten, Langzeitwetten, Systemwetten oder Livewetten; es ist bestimmt für jeden etwas dabei! Uns von Rivalo bleiibt somit nur mehr ihnen viele spannende Spiele und viel Erfolg mit ihren Wetten zu wünschen! Setzen Sie auf Ihren Favoriten!