Africa Cup of Nations 2015

Afrika Cup 2015

Fußball-Afrikameisterschaft 2015 in Äquatorialguinea

Am 17. Januar 2015 wird die 30. Auflage des Africa Cup of Nations, ausgerichtet vom Confédération Africaine de Football (CAF), in Äquatorialguinea angepfiffen. Die sechzehn besten Nationalteams Afrikas kämpfen bis zum Finale am 8. Februar um die Krone des afrikanischen Fußballs. Nach der Absage des ursprünglichen Gastgeberlandes Marokko, aufgrund der Angst einer Ausweitung der Ebola-Epidemie, wurde kurzerhand Äquatorialguinea als neues Veranstalterland auserkoren. Wer wird Nachfolger, des zur Überraschung aller nicht qualifizierten Titelverteidigers von 2013, Nigeria und holt sich den Titel „Afrika-Cup-Sieger 2015“? Elfenbeinküste, Algerien, Ghana oder der letzte Finalist Burkina Faso? Wir von Rivalo geben ihnen eine kleine Vorschau und einen Überblick über unser umfangreiches Wettangebot mit unseren gewohnt attraktiven Quoten zum Thema Fußball-Afrikameisterschaft 2015!

Wer wird Nigerias Nachfolger?

Zwei Jahre sind seit dem letzten Africa Cup vergangen. Damals sicherte sich Nigeria, ohne auch nur eine einzige Niederlage im gesamten Turnier, den Titel im Finale gegen das Überraschungsteam aus Burkina Faso. Nigeria, im Normalfall ständiger Teilnehmer bei Fußballgroßereignissen, ist in diesem Jahr zum Zuschauen verdammt. In der Qualifikation zur Afrikameisterschaft 2015 konnte man nicht an die Erfolge der jüngeren Vergangenheit anknüpfen und so kam es in der letzten Qualifikationsrunde auch nicht überraschend, dass die Endrunde, wenn auch nur knapp, verpasst wurde.
Der Africa Cup 2015 stand nach der dramatischen Ebola-Epidemie in Afrika, aufgrund der vermeintlich großen Ansteckungsgefahr während eines Großereignisses, im Vorjahr kurz vor der Absage. Marokko verweigerte daraufhin im Herbst 2014 die Austragung und wurde dadurch für die beiden nächsten Turniere vom afrikanischen Verband gesperrt. Als Retter in der Not sprang Äquatorialguinea als neues Veranstalterland ein. In der Qualifikation zum Afrika Cup zunächst aufgrund eines Einsatzes eines nicht einsatzberechtigen Spielers (Thierry Fidjeu Tazameta) noch disqulifiziert, dürfen sich die Kicker des Veranstalterlandes nun doch die Fußballschuhe schnüren und an der Endrunde 2015 im eigenen Land teilnehmen.
Gespielt wird in einem, mit der Fußball Europameisterschaft vergleichbaren Modus, in vier Gruppen mit je vier Teams und einer anschließenden KO-Phase, in der schlußendlich der Afrikameister 2015 ermittelt wird. Die Buchmacher von Rivalo haben sich für den Afrika Cup 2015 bereits Gedanken gemacht und die Quoten für den Gesamtsieger vorbereitet. Die Favoritenrollen bei der Afrikameisterschaft sind somit auch in diesem Jahr bereits vergeben. Neben den üblichen Verdächtigen wie der Elfenbeinküste oder Ghana sind in diesem Jahr vor allem, das Überraschungsteam der WM 2014 in Brasilien, Algerien und der Finalist der letzten Afrikameisterschaft Burkina Faso zu beachten. Die Quoten für einen weiteren Sieg beim Afrika Cup, nach 1992, der Elefanten der Elfenbeinküste mit den Stars Yaya (Manchester City) und Kolo Touré (FC Liverpool) und Seydou Doumbia (CSKA Moskau) wurdenauf Rivalo mit der Quote 5,00 festgelegt. Dicht gefolgt aber von der Mannschaft aus Algerien, mit dem in Europa heiß begehrten WM-Star Sofiane Féghouli (FC Valencia), mit der Quote 5,50. Verachtfachen würde sich ihr Einsatz bei einem Sieg des Teams aus Ghana mit Neo-Coach Avram Grant, aber ohne die Stars Kevin Prince Boateng oder Sulley Muntari, die aus disziplinären Gründen während der WM 2014 suspendiert wurden und bis heute nicht wieder in die ghanaische Auswahl einberufen wurden.
Weitere Mitfavoriten auf den Titel 2015 sind Tunesien und die Mannschaft vom deutschen Trainerurgestein Voker Finke, Kamerun (Turniersieger in den Jahren 2000 und 2002). Beide Teams wurden mit der Siegquote 10,0 versehen. Mehr als nur Außenseiterchancen werden auch dem Team von Burkina Faso eingeräumt. Die Mannschaft mit den Europalegionären Bakary Koné (Olympique Lyon) oder Jonathan Zongo (UD Almeria) werden auf www.rivalo.com mit der wirklich beachtlichen Quote 20,0ausgewiesen. Denken Sie aber, das Veranstalterland wird durch den Heimvorteil zu außergewöhnlichen Leistungen getrieben, erhalten Sie für einen Turniersieg Äquatorialguineas die Topquote 30,0.

Wer holt sich die ersten Punkte im Turnier?

Nicht nur auf den Gesamtsieger können Sie ihre Wetten bereits im Vorfeld abgeben, sondern auch auf das Eröffnungsspiel des Afrika Cups 2015. Wie weltweit üblich gebührt dem Gastgeberland die Ehre, dieses Turnier auch zu eröffnen. Das Auftaktmatch bestreiten demnach Äquatorialguinea und Kongo. Die Quoten für dieses Spiel sind relativ ausgeglichen und sagen ein spannendes Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft voraus. Wirkt sich die Unterstützung von den Rängen schon in der ersten Begegnung aus und gewinnt das Team aus Äquatorialguinea, gibt es dafür die Quote 2,20. Gewinnt Kongo das erste Spiel gibt es dafür die Quote 3,30. Trennen sich die beiden Mannschaften mit jeweils einem Punkt zum Auftakt schlägt sich das mit der Quote 3,10 nieder. Nützen Sie ihr Fußballfachwissen und verfolgen Sie die Spiele auch live in unserem umfangreichen Livewettangebot. Setzen Sie auf ihren Favoriten!
Nehmen Sie sich kurz Zeit und werfen Sie einen Blick auf unser umfassendes Wettangebot mit stets attraktiven Quoten zum Thema Afrika Cup 2015. Neben Langzeit-, Kombi- oder Einzelwetten haben Sie natürlich auch die Möglichkeit jedem Spiel mehr Spannung zu verleihen, indem Sie unser Livewettenangebot während der Spiele der Afrikameisterschaft 2015 nutzen. Wir von Rivalo wünschen ihnen einen spannenden und erfolgreichen Afrika Cup 2015!