Auftakt Primera División 2014/2015

Am Samstag, dem 23.8. um 19 h, geht mit dem Spiel FC Malaga gegen Athletic Bilbao die Eliteklasse des spanischen Fußballs in ihre insgesamt 84. Spielzeit. Bereits am Dienstag und Freitag stehen sich mit Atlético Madrid und Real Madrid der Meister und der „Copa del Rey“- Gewinner der vergangenen Saison in der spanischen Supercopa gegenüber. Der erste nationale Titel der Saison 2014/2015 wird also auf alle Fälle nach Madrid gehen…

Auch bei der Meisterwette der Primera División 2014/2015 sind die beiden Klubs aus der Hauptstadt auf Rivalo wenig überraschend unter den drei Erstplatzierten zu finden. Die Königlichen, die erneut tief in den Geldbeutel griffen, um sich mit einigen prägenden Protagonisten der Fußball-WM in Brasilien wie James Rodríguez, Toni Kroos und Keylor Navas zu verstärken, liegen dabei mit einer Quote von 1,85 in Front. Ihnen folgt mit einer Quote von 2,15 der ewige Rivale aus Barcelona, der nach der wenig erfolgreichen letzten Saison mit Luis Enrique auf einen neuen Trainer, der als Spieler für beide Mannschaften aktiv war, setzt und mit dem inzwischen als „Beißer“ berühmt-berüchtigten Luis Suarez den Torschützenkönig der englischen Premier League verpflichtete. Nach diesem Rekordtransfer der Katalanen um geschätzte 80 Millionen Euro spielen nunmehr mit Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez die Superstars der drei führenden südamerikanischen Fußballnationen beim FC Barcelona.
Schon etwas abgeschlagen bei der Meisterwette liegt der aktuelle Campéon de España Atlético Madrid, dessen erfolgreiche Titelverteidigung sich bei Rivalo mit der beachtlichen Quote von 13,0 niederschlagen würde. So mussten die Colchoneros, die erstmals nach zehn Jahren wieder das Duumvirat von Real Madrid und dem FC Barcelona brechen konnten, mit Topstürmer Diego Costa und Tormann Thibaut Courtois zwei Eckpfeiler der Meistermannschaft ziehen lassen. Für Costa wurde zwar mit Mario Mandzukic vom FC Bayern München ein annähernd gleichwertiger Ersatz geholt, ob sich die Rojiblancos aber tatsächlich erneut auf Augenhöhe mit den beiden Giganten des spanischen Fußballs, die zudem beide stark aufrüsteten, bewegen können, bezweifeln nicht nur die Buchmacher von Rivalo.
Während die Titelverteidigung der Rojiblancos aus Madrid zumindest nicht völlig ausgeschlossen werden kann, laufen andere spanische Mannschaften bei der Wette auf den Meister der Primera División 2014/2015 nur mehr unter ferner liefen. So liegt die Meisterquote für den FC Valencia, dessen Titel 2004 die letzte Meisterschaft einer Mannschaft die nicht aus Madrid oder Barcelona kommt, war, bereits bei beachtlichen 100. Sollte hingegen Atlétic Bilbao, das weiterhin nur auf Spieler mit baskischem Stammbaum setzt und das neben Real Madrid und dem FC Barcelona immer in der höchsten Spielklasse vertreten war, den ersten Meistertitel seit 1984 holen, gibt es bei Rivalo schon das Hundertfünzigfache des Einsatzes. Bei der zweiten Meisterschaft des aktuellen Europa League Siegers FC Sevilla würde sich der Einsatz verzweihundertfachen, allen anderen Mannschaften der Primera División werden seitens der Buchmacher von Rivalo keine Chancen auf den Meistertitel 2014/2015 eingeräumt.
Im Fußball geht es aber bekanntlich nicht nur um Titel, sondern auch darum, wer absteigt oder den Abstieg vermeiden kann. In Spanien war die Abstiegsfrage im Gegensatz zum Titelkampf, der in der Regel auf ein Duell zwischen den beiden dominierenden Fußballklubs des Landes hinausläuft, wobei gelegentlich dritte Mannschaften wie zum Beispiel Atlético Madrid in der vorangegangenen Saison ebenfalls eine Rolle spielen, immer recht spannend. Auch in der Saison 2014/2015 erstreckt sich das Feld potentieller Abstiegskandidaten auf gut die Hälfte der in der Primera División vertretenen Mannschaften, darunter die drei Aufsteiger FC Córdoba, Deportivo La Coruña und SD Eibar. Während Deportivo La Coruña noch im Jahr 2000 spanischer Meister war und bereits zwei Mal im Halbfinale der Champions League stand, kehren die Andalusier aus Córdoba nach 42 Jahren in die höchste Spielklasse zurück und bei der SD Eibar aus der baskischen Provinz dürfte es sich um einen ziemlich einzigartigen Fall in den großen europäischen Ligen handeln. So gelang dem Club aus einer nicht einmal 30.000 Einwohner zählenden Kleinstadt, der seine Spiele auch in der Primera División im nur gut 5000 Zuschauer fassenden Estadio Municipal austragen wird, der Aufstieg trotz des geringsten Budgets in der gesamten Segunda División. Die Sympathien Fußballspaniens werden, insbesondere bei den Spielen gegen die Klubs aus Madrid und Barcelona, also bestimmt auf Seiten der Basken sein…
Ob nun in der Meisterfrage oder im Abstiegskampf, wir bei Rivalo hoffen natürlich sehr, dass die Primera División 2014/2015 ähnlich spannend sein wird wie die vergangene Saison. Bei Rivalo finden Sie natürlich für alle Spiele der Primera División das gewohnt umfassende Wettangebot mit attraktiven Quoten. Setzen Sie auf ihren Favoriten!