EURO 2016 Qualifikation, 9. Spieltag

Die Qualifikation zur EURO 2016 in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Nur mehr 2 Spieltage trennen uns vom Ende einer knapp zweijährigen Reise in Richtung Fußball-Europameisterschaft! England, Österreich, Tschechien, Island und Veranstalter Frankreich stehen bereits als Teilnehmer fest. Einige Tickets sind aber noch zu vergeben und in manchen Gruppen ist die Spannung kaum mehr messbar! Wir von Rivalo bieten ihnen wie gewohnt sowohl eine Vorschau auf die spannendsten Spiele des 9. Spieltages der EURO 2016 Qualifikation als auch einen Überblick über unser umfangreiches Wettangebot mit Topquoten! Wetten Sie jetzt und setzen Sie auf ihren Favoriten!

Gruppe E:

Die Nati kann schon für Frankreich planen…

Schweiz – San Marino (9.10.2015, 20:45 Uhr MEZ)

Die Schweizer Nati liegt zwei Spieltage vor Schluss hinter den Three Lions auf dem aussichtsreichen zweiten Platz in der EM-Qualifikationsgruppe E. Mit drei Punkten Vorsprung auf Slowenien hat man die Qualifikation schon so gut wie sicher geschafft. Die Frage vor dem letzten Heimspiel in dieser Qualifikationsphase ist im Grunde nur: Wie hoch gewinnt die Schweiz gegen den Fußball-Underdog San Marino? Sollte im Parallelspiel Slowenien Punkte liegen lassen, wäre Petkovic´ Elf die direkte Qualifikation schon nach Spieltag neun nicht mehr zu nehmen! Somit sind wohl auch sowohl auf den Rängen als auch vor den Fernsehgeräten auch die Augen nicht nur auf das Schweiz-Spiel, sondern auch nach Slowenien gerichtet. Mit einem Sieg der slowenischen Auswahl gegen Litauen bleibt die Spannung bis zum letzten Spieltag erhalten. Wieviele Tore werden gegen San Marino zu sehen sein? Die Buchmacher von Rivalo sehen die Schweiz in einer absolut klaren Favoritenrolle und weisen ihnen für einen (HC -5) Sieg die Quote 1,80 zu. Bei einem (HC -5) Unentschieden erhalten Sie die beachtliche Quote 5,00 und bei einem Tipp (HC -5) 2 auf San Marino schlägt sich dies mit der Quote 2,50 nieder. Macht die Nati schon alles klar?

Gruppe A:

Türkei und die Niederlande matchen sich um Platz drei…

Kasachstan – Niederlande (10.10.2015, 18:00 UHR MEZ)

Die Oranje sind zum Siegen verdammt. Mit zwei Punkten Rückstand nach zwei empfindlichen Niederlagen in Folge hat man die Qualifikation nicht mehr alleine in der eigenen Hand. Derzeit sind die Niederlande durch zwei Punkte vom rettenden Relegationsplatz getrennt. Die Türkei hat sich nach zwei achtbaren Leistungen wieder an den Oranje vorbeigeschoben und hat nun die besseren Karten in der Hand. Wobei man auch dazu sagen muss, dass das Endprogramm leichte Vorteile für Holland bietet. Die Türkei muss gegen Tschechien (fix qualifiziert) auswärts ran und am letzten Spieltag empfängt man vor heimischer Kulisse den zweiten fix qualifizierten EURO-Teilnehmer Island. Die Niederlande müssen also auf jeden Fall das Spiel in Kasachstan gewinnen um überhaupt am letzten Spieltag noch eine Chance auf den rettenden Platz drei zu haben. Sneijder, Blind, Depay und wie sie alle heißen, müssen wahrlich auf der Hut sein, ansonsten gibt es die EM in Frankreich 2016 nur vor den Fernsehgeräten zu genießen! Die Quoten auf Rivalo weisen auch die Holländer als klaren Favoriten in dieser Begegnung aus. Ein Sieg der Holländer bringt die Quote 1,25 mit sich. Trennen sich die beiden Teams mit einer Punkteteilung gibt es dafür das Sechsfache ihres Einsatzes retour. Gewinnt Kasachstan vor heimischer Kulisse darf man sich sogar über das 12-fache erfreuen! Schaffen die Niederländer es doch noch alles zum Guten zu wenden?

Gruppe G:

Österreich bereits durch – Russland hat die besseren Karten, Österreich zu folgen…

Liechtenstein – Schweden, Moldawien – Russland (9.10.2015, 20:45 Uhr MEZ)

Österreich ist überraschenderweise unangefochten Tabellenführer und nach dem beeindruckenden 4:1 Erfolg in Schweden auch schon fix für die Endrunde in Frankreich 2016 qualifiziert. Als erster Verfolger liegt momentan Russland auf Rang zwei und hat die besseren Karten für eine erfolgreiche Qualifikation. Mit einem Sieg in Moldawien könnte sich die Sbornaja schon Gedanken über die Quartiersuche in Frankreich machen. Schweden muss in Liechtenstein gewinnen, will man auch am letzten Spieltag noch die Chance auf die erfolgreiche direkte Qualifikation haben. Derzeit auf Rang drei gelegen spürt man doch auch schon leicht den Atem von Montenegro im Nacken. Wer sichert sich also neben den Österreichern rund um Bayern Superstar David Alaba den zweiten Tabellenplatz? Russland fährt als Favorit nach Moldawien und bekommt von der Buchmachern von Rivalo die Quote 1,32 zugewiesen. Gewinnen die Kicker aus der Republik Moldau aber überraschend ihr Heimspiel erhalten Sie das Zehnfache ihres Einsatzes retour. Bei einer Punkteteilung gibt es dafür die Quote 5,80.

Die Schweden ihrerseits stehen, wie Eingangs erwähnt, vor einem Pflichtsieg in Liechtenstein. Die Siegquote auf Rivalo ist daher auch mit 1,08 sehr eindrucksvoll gewählt. Ein Unentschieden bringt die Quote 11 mit sich und der Heimsieg gar die Quote 22.

Verlieren Sie keine Zeit und werfen Sie gleich einen Blick in unser umfangreiches Wettangebot mit stets attraktiven Quoten. In unserem Portfolio finden Sie sowohl neben Einzelwetten, Kombinationswetten, Systemwetten und Langzeitwetten auch ein umfangreiches Livewettangebot mit Topquoten. Wir von Rivalo wünschen ihnen viele spannende Spiel und natürlich viel Erfolg mit ihren Wetten!