Spanisches Duell um den europäischen Supercup

Am Dienstag steigt im walisischen Cardiff der erste Saisonhöhepunkt im europäischen Clubfußball, der UEFA Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla.
Nachdem das Aufeinandertreffen zwischen dem aktuellen Champions League Sieger und dem aktuellen Titelträger in der Europa League zwischen 1998 und 2012 in Monaco und letztes Jahr erstmals in Prag stattfand, kommt es 2014 zur Premiere im nicht ganz 27.000 Zuschauer fassenden Cardiff City Stadium. Ob dieses tatsächlich gefüllt werden kann, ist zu bezweifeln, da der europäische Supercup trotz entsprechender Bemühungen der UEFA, dem Bewerb mehr Attraktivität zu verschaffen, sportlich noch immer klar im Schatten der europäischen Clubbewerbe steht und insbesondere spanische Fußballfans generell nicht als besonders reisefreudig gelten.
Nichtsdestotrotz schüttet die UEFA für die siegreiche Mannschaft eine Prämie von drei Millionen Euro aus, was insbesondere für den FC Sevilla ein zusätzlicher Anreiz sein sollte. So durchliefen die Andalusier in den letzten Jahren trotz des Erfolgs in der Europa League nicht nur finanziell turbulente Zeiten – Langzeitpräsident José María del Nido musste nach Antritt einer mehrjährigen Haftstrafe sein Amt zurücklegen – und könnten die drei Millionen Euro für den Sieg im UEFA-Supercup daher sehr gut gebrauchen. Für die ebenfalls finanziell nicht gerade auf Rosen gebetteten Königlichen aus Madrid hingegen wären die drei Millionen höchstens finanzielle Peanuts. So ging Präsident Florentino Perez vor der neuen Saison wieder einmal auf große Einkaufstour und sicherte sich um mehr als hundert Millionen Euro die Dienste von Toni Kroos, James Rodríguez und Keylor Navas, drei der auffälligsten Protagonisten der Fußball WM in Brasilien.
Nicht nur auf Grund dieser Neuverpflichtungen geht das weiße Ballett als klarer Favorit in das Spiel um den europäischen Supercup. Dies sehen auch die Buchmacher von Rivalo so, welche die Quoten für die Begegnung zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla wie folgt festgelegt haben: für einen Sieg von Real Madrid liegt die Quote bei 1,42, bei einem Unentschieden gibt es eine Quote von 4,70 und ein Sieg des FC Sevilla würde sich mit einer doch recht beachtlichen Quote von 7,50 niederschlagen. (Alle angeführten Quoten gelten für das Ergebnis nach der regulären Spielzeit)
Für beide Mannschaften wäre es übrigens der zweite europäische Supercup. Während sich Real Madrid den letzten und einzigen Titel im Jahre 2002 als damals regierender Champions League Sieger holte, was bei insgesamt zehn Triumphen in der Königsklasse des europäischen Fußball doch eine recht bescheidene Ausbeute ist, gewann der FC Sevilla seinen einzigen europäischen Supercup im Jahre 2006 als damals amtierender UEFA- Cup Sieger.
Real Madrid oder der FC Sevilla, welcher spanische Verein sichert sich bereits vor dem Anpfiff der Primera División 2014/2015 den ersten Titel? Auf Rivalo finden Sie natürlich ein umfassendes Wettangebot mit den gewohnt attraktiven Quoten für den UEFA-Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla. Setzen Sie auf ihren Favoriten, wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit ihren Wetten!!