ATP Finale 2014

Wer holt sich die Tenniskrone beim ATP World Tour Finale 2014?

Eine spannende und hochklassige Tennissaison 2014 neigt sich ihrem Ende zu und zum krönenden Abschluss werden die Top Acht der ATP-Weltrangliste nach London zum ATP World Tour Finale 2014 geladen. Die World Tour Finals werden seit 2009, alsNachfolger des ATP Tennis Masters, in London ausgetragen und bieten der Creme de la Creme des Herrentennis einen gebührenden Jahresausklang. Wir von Rivalo bieten ihnen dazu sowohl einen Überblick über die Spiele des World Tour Finales als auch über unser umfangreiches Wettangebot und die gewohnt attraktiven Quoten. Spiel – Satz – Sieg!

Wer gewinnt den Titel in London?

Das achtköpfige Starterfeld des World Tour Finales 2014, ist wie immer das Who-is-Who der Tenniswelt. Unter anderem nehmen Novak Djokovic, Roger Federer oder Andy Murray ihre Rackets ein letztes Mal im Jahr 2014 in die Hand und kämpfen in zwei Vierergruppen um den Aufstieg ins Halbfinale und in weiterer Folge um den Turniersieg in London. Kann sich Novak Djokovic nach 2012 und 2013 in diesem Jahr zum dritten Mal den Titel sichern? Laut den Buchmachern von Rivalo werden seine Chancen mit einer Quote von 1,90 beziffert. Holt sich aber der schweizer Gentleman & ATP Mastersrekordsieger mit sechs Einzeltiteln, Roger Federer, den siebten Titel, gibt es für Sie die Quote 3,70. Kann der Schotte Andy Murray den Sieg beim ATP Finale davontragen, gibt es dafür die beachtliche Quote von 6,50. Ein ganz heißer Außenseitertipp auf den Titel in diesem Jahr ist der Japaner Kei Nishikori, einer der Senkrechtstarter der Tennis Saison 2014. Seine Gewinnchancen werden laut www.rivalo.com mit der Quote 15,0 bewertet. Das Siebzehnfache ihres Einsatzes gibt es zurück, wenn einer dieser drei Topspieler das ATP World Tour Finale gewinnt: Tomas Berdych, Milos Raonic oder Marin Cilic. Den größtmöglichen Gewinn aber würde ein Sieg des zweiten Schweizer Teilnehmers am großen Finale einbringen. Mit der Siegquote 25,0 versehen, könnte Stanislas Wawrinka aus Roger Federers Schatten treten und sich selbst in die Siegerliste neben Allzeit-Tennisgrößen wie Ivan Lendl, Pete Sampras oder John McEnroe und natürlich Roger Federer eintragen. Wir wollen natürlich auch den großen Abwesenden dieses Finales, Rafael „Rafa“ Nadal, nicht unerwähnt lassen. Aufgrund einer Blinddarmoperation fehlt die Nummer drei der Welt beim diesjährigen Finale in London und eben erwähnter Stan Wawrinka nimmt seinen Platz ein. Rafa hat bisher zwei Finalniederlagen bei einem ATP Finale zu verbuchen und kann auch in diesem Jahr leider nicht um seinen Premierensieg kämpfen.

Wer holt sich die ersten Punkte beim ATP Finale 2014?

Das Auftaktspiel am Sonntag bestreiten der Japaner Kei Nishikori und der Olympiasieger von London 2012 Andy Murray. DieBuchmacher von Rivalo sehen im Spiel der Weltranglistennachbarn, Platz fünf Nishikori und Platz sechs Murray, den Schotten aufgrund der letzten Ergebnisse als klaren Favoriten mit einer Quote von 1,45 gegenüber einer Siegquote von 2,70 für Kei Nishikori. Das zweite Match in der Gruppe B ist die Begegnung zwischen der Nummer zwei der Welt, Roger Federer, gegen den als Nummer acht gesetzten Kanadier Milos Raonic. Auch hier gibt es eine klare Rollenverteilung. Wie fast immer geht Federer als Favorit in dieses Spiel und wird auf www.rivalo.com mit der Quote 1,30 versehen. Sein Kontrahent in diesem Spiel wird mit der Topquote 3,40 ausgewiesen.

Wer übernimmt die Tabellenführung in der Gruppe A des ATP World Tour Finals?

In der Gruppe A wird erst am Montag, dem 10.11.2014 um 15:00 Uhr, zum ersten Mal aufgeschlagen. Die erste Begegnung lautet Stan Wawrinka gegen Tomas Berdych. Wirft man einen genaueren Blick auf die Quoten von Rivalo, steht uns ein sehr ausgeglichenes Match bevor. Ein Sieg des Schweizers Wawrinka schlägt sich mit der Quote 2,00 nieder und neben einem Sieg des Tschechen Tomas Berdych steht die Quote 1,80. Am Montag steht auch der erste Auftritt des Vorjahressiegers Novak Djokovic auf dem Programm. Die serbische Nummer eins der Welt trifft auf den Kroaten Marin Čilić. Alles andere als ein Sieg zum Auftakt für den Joker, Novak Djokovic, wäre eine Überraschung. Die Buchmacher von Rivalo sehen das genauso und legen dafür Quote 1,15 fest. Gewinnt aber Čilić brächte das die beachtliche Quote von 5,50 mit sich.
Hat Sie bei diesem Ausblick die Tennislust gepackt, dann verlieren Sie keine Zeit und setzen Sie auf ihren Favoriten!
Werfen Sie einen Blick in unser umfangreiches Wettangebot zum Thema ATP World Tour Finale 2014 mit attraktiven Quoten zu allen Spielen. Zu unserem Angebot gehören neben Einzelwetten auch noch Kombi-, Langzeit- und Livewetten, mit denen Sie jedem Spiel noch einen Hauch mehr Spannung verleihen. Rivalo – machen Sie es zu ihrem Spiel!